Meine aktuelle Zahnpflege-Routine: Update für noch weißere Zähne mit Oral-B

Upgrade your Smile

Nachdem ich euch im Post „My Smile Story“ einige meiner Tipps & Tricks für ein strahlend weißes Lächeln verraten habe, erreichten mich einige Nachrichten, die in etwa so aussahen:

 „Das funktioniert ja wirklich!“ 

Weil sich in meiner Routine aber einige Dinge geändert haben, möchte ich euch heute updaten und euch alles über meine aktuellen Zahnpflege-Hacks erzählen. Ich trinke literweise Kaffee, Matcha und auch hin und wieder ein Glas Rotwein, und mein letztes Bleaching ist schon viele Jahre her. Gerade deshalb bin ich immer stolz, wenn ich ein Kompliment für meine weißen Zähne bekomme.

 


 

Zahnpflege-Hacks statt Facetune

Kennt ihr den Trick, mit dem Teeth Whitening Tool in Facetune gelbliche Hintergründe schön weiß zu machen? Ich mache das ganz oft, aber verwende das Tool ironischerweise nie um meine Zähne aufzuhellen. Lieber kümmere ich mich darum im echten Leben!

 

 

Oral-B Genius 9000 in Roségold

Als ich hörte, dass ich diese Zahnbürste testen darf, war die Vorfreude riesig: Das Design in edlem roségold hatte es mir angetan, und die unterschiedlichen Funktionen sowie die Amazon-Reviews klangen vielversprechend.

 

Das intelligente System

Am meisten Spaß macht mir die Nutzung in Verbindung mit der Oral-B App 5.0: Die Zahnbürste kommuniziert mit der App und zeigt durch die Positionserkennung (anhand der Kamera-App und eingebauter Sensoren) für die jeweilige Partie im Mund einen Fortschrittbalken an. Es ist richtig befriedigend zu sehen, dass man wirklich alle Bereiche ordentlich geputzt und nichts übersehen hat. Außerdem kann man den Putzmodus je nach Bedürfnis individuell anpassen: Mein Lieblingsmodus ist (natürlich!) der Whitening Modus, aber es gibt beispielsweise auch Modi für sensibles Zahnfleisch oder Zungenreinigung. Gleichzeitig schützt das System durch die Andruckkontrolle vor einem zu hohen Kraftaufwand. Ist der Druck zu hoch, gibt es ein Lichtsignal und der Modus wird sofort angepasst, sodass nichts passieren kann.

Das Zahnpflege-Gefühl

Ich habe auch vor der Oral-B GENIUS 9000 eine elektrische Zahnbürste verwendet, aber das Zahnpflege-Gefühl ist nicht zu vergleichen. Es muss ein Zusammenspiel aus der speziellen oszillierenden/rotierenden/pulsierenden Technologie (eine Menge fancy Wörter für die 3D-Technologie) und dem speziell für weiße Zähne konzipierten Bürstenaufsatz sein: Wenn ich meine Zahnpflege morgens und abends abschließe fühle ich mich danach jedes Mal wie nach einer professionellen Zahnreinigung beim Zahnarzt.

Die Reisetauglichkeit

Ich werde auch diesen Winter mit meinem Freund wieder einige Wochen in wärmere Gefilde verreisen, und gerade in Hinblick darauf freue ich mich riesig über meine Oral-B GENIUS 9000. Zum Verreisen ist sie unheimlich praktisch! Während ich meine alte Zahnbürste täglich aufladen musste, hält der Akku bei dieser 12 Tage, und der USB-Anschluss zum Aufladen ist direkt im passenden Reise-Etui integriert. Das Etui ist ganz schlank und elegant in weiß-roségold gehalten, und man kann on the go sogar das Smartphone damit aufladen.


 

Update: Verwende ich noch das blend-a-med 2-in-1 Kit?

Wie ich euch in diesem Post berichtet habe, bin ich ein großer Fan des 3D White Luxe 2-in-1 Kits von blend-a-med. Obwohl ich meinen sehr empfindlichen Zähnen keine Bleachings zumuten möchte, hat es die Kombi aus den zwei enthaltenen Zahncremes geschafft, meine Zähne deutlich weißer zu machen. So sehr, dass schon ein gewisser Gewöhnungseffekt eingetreten ist – erst als ich die Verwendung unterbrochen habe, habe ich gemerkt, dass die Zähne sich langsam wieder ein wenig verfärben, weshalb ich schnell wieder zurückgewechselt habe und seither wieder das Kit verwende.

Shop this Post:

 

Vielen Dank an das Falkensteiner Hotel Wien Margareten für die tolle Shooting-Location!

 

Folge:

8 Kommentare

  1. September 26, 2017 / 4:43 pm

    Ein richtig toller Post mit so wundervollen Fotos.
    Die Zahnbürste sieht richtig toll aus.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  2. September 26, 2017 / 11:04 pm

    Das klingt super und vor allem ist die elektrische Zahnbürste auch ein richtiger Hingucker im Bad. Danke für deine tollen Tipps <3

    Liebste Grüße
    Jil

  3. September 27, 2017 / 8:28 am

    Also erstmal großes Lob an die Fotos. Die sind echt unglaublich gut geworden. Sind das konservierte Rosen?
    Ich selber nutze nur normale Zahnbürsten, weil ich irgendwie kein Freund von elektrischen Bürsten bin. Hab zwar eine, aber nutze sie nie xD. Interessant ist, dass die Zahnbürste sogar weißere Zähne verleiht. Ich finde ein strahlend weißes Lächeln ja umwerfend, aber davon kann ich nur träumen. Dabei hatte ich früher wirklich, wirklich weiße Zähne. Kaffee und schwarzer Tee… ade weiße Zähne.

  4. September 29, 2017 / 1:51 pm

    Wow, diese Zahnbürste ist wirklich ein Hingucker! Ich habe eine elektrische Bürste in Schwarz, aber diese würde mir auch gefallen.

  5. September 29, 2017 / 8:51 pm

    Der Post ist richtig toll und ich finde Zahnpflege total wichtig. Mit so einer stylischen und zugleich hochwertigen Zahnbürste macht das sicher doppelt so viel Spaß. Ich finde übrigens auch, dass du ganz tolle weiße Zähne hast :-)

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  6. November 15, 2017 / 6:30 pm

    Danke für die tollen Tipps und die Zahnbürste ist ja der Hammer.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  7. Elena
    November 17, 2017 / 10:02 am

    Woow coole Zahnbürste :) Wollte mir schon länger eine elektrische Zahnbürste kaufen, wenn es so weit ist muss ich mir die genauer anschauen.

    Schöne Grüße
    Elena
    https://elenasarah.com

  8. November 20, 2017 / 9:54 pm

    Endlich eine Zahnbürste, die Mädchenherzen höher schlagen lässt. Hätte ich nicht schon eine elektrische Zahnbürste, dann würde ich mir diese auf jeden Fall kaufen. Viele Grüße, Saskia-Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.